SPD-Tüttendorf - online -

Heute 24.01.18

SPD Rendsburg-Eckernförde
1900 Uhr, Kreisvorstandssitzung ...

Webmaster
Willkommen beim SPD-OV Tüttendorf
Veröffentlicht von Sönke Rix, MdB am: 29.11.2017, 13:45 Uhr (2294 mal gelesen)
[Bundespolitik]
Nachdem es Frau Merkel nicht gelungen ist, erfolgreich über eine neue Bundesregierung zu verhandeln, steht das politische Berlin unter mächtigem Druck. Natürlich: Es ist die Aufgabe der gewählten Parlamentarier und der Parteien, die sie vertreten, eine tragfähige Regierung zu bilden. Grund zu übertriebener Eile gibt es objektiv betrachtet nicht. Deutschland hat eine Bundesregierung, die handlungsfähig ist.

 
Veröffentlicht von Sönke Rix, MdB am: 16.11.2017, 15:30 Uhr (2665 mal gelesen)
[Bundespolitik]
„Hätte ich vorher gewusst, dass die SPD zu keiner großen Koalition bereit ist, dann hätte ich der SPD meine Stimme nicht gegeben!“ Diesen Satz hat mir ein Bürger in mein Facebook-Profil geschrieben. Ich verstehe das. Es wollen aber bei weitem nicht alle Wähler*innen „ihre“ Partei unbedingt in Regierungsverantwortung sehen.

 
Veröffentlicht von SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde am: 06.11.2017, 17:04 Uhr (2665 mal gelesen)
[Kreis]
Die SPD-Kreistagsfraktion hat sich auf ihrer Klausurtagung in Bad Malente am 04. und 05. November intensiv mit dem von Landrat Schwemer vorgestellten Haushaltsentwurf 2018 auseinandergesetzt. Dieser weist ähnlich wie im Vorjahr einen finanziellen Spielraum von ca. 16 Mio. Euro aus. ...

 
Veröffentlicht von Sönke Rix, MdB am: 25.10.2017, 14:03 Uhr (3091 mal gelesen)
[Bundestagswahl]
Die SPD-Landesgruppe im Bundestag hat die Staffelweitergabe vollzogen. Auf ihrer konstituierenden Sitzung nach der Bundestagswahl wurde ich zum neuen Landesgruppensprecher gewählt, nachdem Ernst Dieter Rossmann (66) nach 15 Jahren an der Spitze nicht wieder angetreten ist.

 
Veröffentlicht von Sönke Rix, MdB am: 10.10.2017, 23:39 Uhr (3374 mal gelesen)
[Bundestagswahl]
Die Parteien der Großen Koalition haben bei der Bundestagswahl eine herbe Niederlage erlitten. Mit einem Minus von 8,6 Prozent hat es die CDU/CSU sogar heftiger erwischt, als die SPD mit einem Minus von 5,2 Prozent. Beide haben historische Tiefstände erreicht. Was die Union daraus macht, ist ihre Sache – ich interpretiere das als Abwahl.

 

27951 Aufrufe seit Mrz 2013        
 
Links